Anti-Aggressions-Training geht weiter

Mit unserer Spende in Höhe von 4.400 Euro haben wir in den Schuljahren 2013 und 2014 an zwei Grundschulen in Herten ein Anti-Aggressions-Training ermöglicht. Die Ludgerusschule und die Schule am Wilhelmsplatz sind zwei Offene Ganztagsschulen (OGS). Träger des OGS ist die Arbeiterwohlfahrt (AWO), Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen. „Ohne Spendengelder hätten wir diese Trainings überhaupt nicht anbieten können“, sagt Eva Isselhorst von der AWO. Das Training zeigte schnell Wirkung und ist nachhaltig, das machte sich im Schulalltag und in den Pausen bemerkbar: „Die Gruppe achtet aufeinander, sodass es kaum mehr zu Konflikten gekommen ist“, sagt Ellen Henning, OGS-Leiterin der Ludgerusschule. „Die Kinder helfen sich auch heute noch gegenseitig und entschuldigen sich, falls doch mal eine Grenze überschritten wurde.“

Aufgrund des Erfolges wird die Ludgerusschule das Training auch in den nächsten Jahren für alle Drittklässler anbieten, damit die Schüler lernen, mit Konflikten umzugehen und Mobbing zu vermeiden. Geleitet wurden die Trainings von zwei externen professionellen Trainern, das kostete jeweils rund 1.400 Euro pro zehnwöchigen Intensivkurs. Um Kosten zu sparen, hat die AWO ihre Erzieher und pädagogischen Fachkräfte auf dem Gebiet Anti-Aggressions-Training geschult, sodass diese zukünftig die Kurse selbst leiten können.

Ein gutes Team: Nach jedem Training verabschiedet sich die Gruppe per Handschlag.
Foto: C. Schneider

Termine

„Neues aus der Bücherwelt“

Datum: 12.11.2020

öffentlicher Clubabend
Unsere Clubschwester Buchhändlerin Sabine Piechaczek präsentiert uns Neuerscheinungen und ihre Lieblingsbücher.

Gäste sind herzlich willkommen. Gäste sollten sich allerdings spätestens drei Tage vorher per E-Mail anmelden unter
info@si-gelsenkirchen-ruhrgebiet.de

22. SI-Europakongress in Krakau

02.07.2021 - 04.07.2021

SI-World Convention in Dublin

27.07.2023 - 29.07.2023